Rodenstock opti 2022 #Messestand #ModularesKonzept

Hightech als kommunikativer Treffpunkt

Dialogfördernden Messeauftritt erleben

Mit dem Auftritt auf der opti 2022 in München wollte Rodenstock die eigenen Hightech-Visionen erlebbar machen und durch emotionale Botschaften sowie echten Dialog transportieren – der Mensch sollte im Mittelpunkt der Präsentation stehen. Wir entwarfen daher einen Messestand, der den persönlichen Austausch intensivierte und mit einem zentralen Interieur-Objekt einen Treffpunkt zur ungezwungenen Kommunikation schuf. Gerahmt durch mediale Stelen, die die spielerische Interaktion mit digitalen Markenpersönlichkeiten zuließen, bildete die Tafel damit den interpersonellen Kern der 500 Quadratmeter großen Fläche. 

Geschickte Raumaufteilung mithilfe von Vorhängen

Dialoge fördern

Während in diesem Bereich zudem die innovativen Produktneuheiten zur Geltung kamen, fanden vertrauliche Gespräche in den ruhigen, seitlichen Zonen abseits des Zentrums statt. Hierfür schufen fliegende, semiopake Stoffbahnen geschützte Räume, und ermöglichten trotz baulicher und visueller Trennung eine harmonische gestalterische Gesamthaftigkeit. 

Ganzheitliches Messekonzept

Ergänzt wurde diese modular angelegte und damit ressourcenschonend konzipierte Inszenierung durch einen zweiten, 150 Quadratmeter großen Messestand, der mit einem eigenen Farbkonzept zwar gestalterische Divergenz schuf, sich aber durch eine offene Architektur mit derselben Stofflichkeit auszeichnete und damit die Handschrift konsequent weitertrug.

Displays und Screens auf dem Messestand